Wir möchten euch ganz herzlich zu unserer informellen Sitzung am Mittwoch einladen. Wir haben ein Pub Quiz mit vielfältigen Themen dür euch vorbereitet 🙌🤔 Los gehts um 19 Uhr im RZ in der Merzhauserstr. 4 im 6. Stock. Getränke gibt es wie immer dort und es gibt tolle Preise zu gewinnen 😉 Wir freuen uns auf euch! 😀

Wir wollen nicht nur am feministischen Kampftag über Feminismus reden. Da kommt unsere Sitzung am Mittwoch genau richtig! In dem Vortrag wird es um die Geschichte des Feminismus und die vier großen Strömungen gehen, anschließend ist genug Zeit für Rückfragen und Diskussionen. Und ja, ihr habt richtig gelesen: wir treffen uns endlich wieder in Präsenz! Wie gehabt im SPD-Regionalzentrum in der Merzhausenerstr. 4 um 19:00. Wir hoffen, möglichst viele von euch zu sehen, bis übermorgen!

„We should all be feminists.“ Chimamanda Ngozi Adichie bringt es mit diesem Satz auf den Punkt. Wir können unsere Gesellschaft nur verbessern und gleichberechtigter gestalten, wenn wir alle gemeinsam den feministischen Weg gehen.

Auch dieses Jahr geht es am 8. März raus auf die Straßen, denn es ist internationaler feministischer Kampftag! Wir gehen raus gegen Sexismus, rape culture und das Patriarchat. Wir gehen raus für die Gleichberechtigung aller Geschlechter und die Zerschlagung alter Rollenbilder. Denn: Blumen sind schön, Gleichberechtigung ist schöner. Im zweiten Slide findet ihr auch einige unserer Forderungen. Dazu gehören unter anderem die Abschaffung der Paragraphen 218 & 219a aus dem Strafgesetzbuch, die Abschaffung des Ehegattensplittings und ein Paritätsgesetz für Parlamente.

Die jüngsten Ereignisse in der Ukraine erschüttern uns zutiefst. Aus diesem Grund haben sich die Jugendorganisationen sämtlicher demokratischer Freiburger Parteien sowie die Jungen Europäischen Föderalisten Freiburg zu einem Bündnis zusammengeschlossen und rufen zu einer Solidaritätskundgebung zur Situation in der Ukraine auf.

Beteiligt sind: die Junge Union Kreisverband Freiburg, die Jusos Freiburg, die Jungen Liberalen Freiburg, die Grüne Jugend Freiburg, Junges Freiburg, Solid Freiburg, der Ring Politischer Jugend Freiburg, die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Freiburg


Wir, die Jusos Freiburg und Juso HSG Freiburg fordern…


… Die antirassistische, unbürokratische und gemeinsame europäische Aufnahme Geflüchteter soll dabei als vereintes Europa erfolgen. Daher fordern wir endlich ein gemeinsames geregeltes Aufnahmesystem, dass die Aufnahme Geflüchteter für ganz Europa regelt und nicht den einzelnen Staaten überlässt.


Die Schuldenbremse endlich endgültig abzuschaffen. Wenn 100 Milliarden für die Bundeswehr, nicht aber für Klimaschutz, das Bildungssystem oder die Pflege
ausgegeben werden können, muss sich dringend etwas ändern.

Seit dieser Woche herrscht Krieg in der Ukraine. Es ist ein russischer Angriffskrieg auf die Ukraine, auf die Demokratie und Freiheit. Wir sind zutiefst erschüttert und solidarisieren uns mit der Ukraine. Am Montag wollen wir zusammen der Frage nachgehen, was wir nun tun können, um den Ukrainer*innen zu helfen und welche Maßnahmen wir als Jusos von den politischen und internationalen Akteuren fordern.
Die Sitzung findet am 28. Februar 2022 um 20 Uhr als gemeinsame Veranstaltung zwischen den Jusos Freiburg und der Juso-Hochschulgruppe statt.

Nächsten Mittwoch, den 23.02.2022, wollen wir uns um 19 Uhr dem Thema „Jüdische Geschichte Freiburgs“ zuwenden. Dazu seid ihr herzlich eingeladen

Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar wurde von den Vereinten Nationen zum Gedenken an den Holocaust eingeführt und erinnert an den Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee 1945. In Auschwitz wurden über eine Millionen Jüd*innen ermordet; das Vernichtungslager steht stellvertretend für die unzähligen Orte des Leids und des von Deutschland geplanten und durchgeführten Massenmordes an 6 Millionen jüdischen Menschen. Auch über 300 Jüd*innen aus Freiburg verloren in Auschwitz ihr Leben. Die übrigen der einst 1100 Mitglieder zählenden jüdischen Gemeinde waren emigriert oder wurden in andere Konzentrationslager deportiert.

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.