Seren Haliloglu

Warum bin ich zu den Jusos gekommen?

Nach jahrelangem politisch-neutralem Engagement wurde mir klar, dass ich mich selbst für eine soziale Demokratie einsetzen muss!

Welche Themen sind mir besonders wichtig?

Besonders wichtig sind mir drei Themen, die sich, meines Erachtens, nicht voneinander trennen lassen: soziale Bildungspolitik, Gleichberechtigung und Integration.

Welche Person ist mein politisches Vorbild?

Mein politisches Vorbild ist nicht nur eine Person, sondern all diejenigen, die es bislang geschafft haben und weiterhin alles dafür tun, soziale Gerechtigkeit und Feminismus Stück für Stück zu etablieren!

Was mache ich außerhalb der Jusos?

Außerhalb der Jusos bin ich viel mit meinem Studium, meiner Arbeit als studentischer Hilfskraft und dem – manchmal kläglichen – Aufrechterhalten meines sozialen Lebens beschäftigt.

Was ist mein Lieblingsplatz in Freiburg?

Mein Lieblingsort ist die Eichhalde: Mit einem Buch in der Hand sitze ich dort gerne auf einer Bank und genieße die Freiburger Sonne.

Wie sollte unsere Gesellschaft in Zukunft aussehen?

In naher Zukunft sollten Frauen* mindestens genauso viel wie Männer verdienen und uns in allen gesellschaftlichen Strukturen repräsentieren.