> Pressemitteilung als PDF

„In der Kommunalpolitik für junge Menschen kämpfen“ Julien Bender zum neuen Juso Kreisvorsitzenden gewählt

Bei seiner Jahreshauptversammlung hat der Juso-Kreisverband Freiburg einen neuen Vorstand gewählt. Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden Kai-Achim Klare wurde Julien Bender. Kai-Achim Klare trat nach zwei Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Wahl an. Von den bisherigen sechs Stellvertretern kandidierten nur noch zwei. Die Jusos starten folglich mit einem neuen und vor allem jüngeren Vorstand in das kommende Arbeitsjahr.
Als Stellvertretende Vorsitzende wurden Katharina Köhler und Fabian Kemper gewählt. Beide bekleideten dieses Amt bereits. Außerdem schafften Jakob Fuchs, Jens Schneider, Georg Köhler und Andres Meihofer den Sprung in den Vorstand. „Unser Team steht vor vielen Herausforderungen. Neben dem Bundestagswahlkampf heißt es ein inhaltlich attraktives politisches Programm für junge Menschen aufzustellen. Mit unserem jungen Team sehe ich uns gut gerüstet für diese Aufgaben“, so Julien Bender.
Im kommenden Arbeitsjahr wollen sich die Jusos insbesondere der Kommunalpolitik zuwenden. „In keinem anderen Bereich kann man als Bürger so viel erreichen wie in der Kommune. Hier wird Politik gemacht, daran wollen wir uns beteiligen und uns für junge Menschen in Freiburg stark machen“, so Julien Bender. Daneben wird sich die inhaltliche Auseinandersetzung um die Menschenrechtspolitik und die Bildung drehen.
„Die Wirtschaftskrise wirft ihre Schatten bis weit in unsere Zukunft.
Für unsere Gesellschaft und vor allem für die jüngeren Generationen ist der Zugang zu Bildung wichtiger denn je. Er darf nicht vom Geldbeutel und der Herkunft der Eltern abhängen“, betont Julien Bender.

Neuigkeiten


Facebook-Seite

Hier klicken

Termine

Aktionen

Daniel

Dorothea

Tim

Laura

Ludwig

Der gesamte
Vorstand