Pressemitteilung als PDF

Gemeinsame Pressemitteilung mit den SPD-Stadträten Stefan Schillinger und Kai-Achim Klare



Berlin will es, Hamburg will es – wir wollen es auch: Das Stadt-WLAN

 

Die stetig steigenden Übernachtungszahlen ausländischer Gäste zeigen, dass Freiburg sich weiter als ein hochattraktiver Tourismusstandort entwickelt, sagt Stefan Schillinger, SPD-Stadtrat und FWTM-Aufsichtsrat. Immer mehr Gäste aus Deutschland und der Welt greifen bei ihren Streifzügen durch fremde Metropolen auf das Internet zu, um sich beispielsweise Informationen zu kulturellen oder gastronomischen Angeboten zu holen.

 

 

Problematisch ist dies für all diejenigen, die nicht über einen Internettarif verfügen, weil sie keinen deutschen Anbieter haben, wie beispielsweise Gaststudierende sagt Julien Bender, Juso-Kreisvorsitzender. Viele Städte arbeiten daher an der Bereitstellung kostenloser W-LAN-Hotspots. So hat etwa die Stadt Madrid bereits 2010 ihre Busse auf den Standard aufgerüstet. Aber nicht nur die Mega-Cities sind am Ball. Seit Anfang des Jahres haben auch die Basler Tram-Bahnen einen kostenlosen Internetzugang für die Fahrgäste In Hamburg und Berlin gibt es bereits Pläne dazu.

 

Die VAG als innovatives Verkehrsunternehmen (VAG-App) könnte einen Testbetrieb, in Kooperation mit der Stadt und einem renommierten Mobilfunkanbieter, wagen, findet SPD-Stadtrat und VAG-Aufsichtsrat Kai-Achim Klare. Touristen, aber auch viele Berufspendler würden ein solches Angebot sicher gerne nutzen.

 

Einig sind sich die drei Sozialdemokraten, dass langfristig die gesamte Stadt über ein solches Netz verfügen sollte. Sie fordern die Stadtverwaltung auf, gemeinsam mit der VAG und der FWTM ein Stadt-WLAN zu prüfen.

 

 

Neuigkeiten


Facebook-Seite

Hier klicken

Termine

Aktionen

Daniel

Dorothea

Tim

Laura

Ludwig

Der gesamte
Vorstand